Wenn es Zeit für eine neue Eingangstür?

Die Eingangstür eines Hauses erfüllt nicht nur zahlreiche Funktionen, die Raumklima, Sicherheit oder auch Energieverbrauch beeinflussen, sondern stellt auch den ersten optischen Blickfang einer Immobilie dar. 

Im Regelfall sind Außentüren stabil gefertigt und daher relativ langlebig, und trotzdem kommt irgendwann der Tag, an dem nicht mehr alle Kriterien zufriedenstellend erfüllt werden. 

Für die Anschaffung einer neuen Außentür gibt es unterschiedliche Gründe, doch meistens reicht bereits einer, um sich ernsthaft mit der Möglichkeit eines Austauschs zu beschäftigen. 

Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Bevor wir mögliche Gründe für die Anschaffung einer neuen Außentür beleuchten, werfen wir einmal einen Blick auf die Planung und Organisation einer Umbaumaßnahme im Eingangsbereich. 

Der Zeitpunkt für den Austausch der Eingangstür ist nicht immer planbar. Ist die Tür defekt oder die Funktionalität derart eingeschränkt, dass eine Reparatur sinnlos oder unmöglich ist, muss natürlich rasch gehandelt werden.  

Sprechen wir allerdings von einem breiten Zeitfenster, in dem der Austausch durchgeführt werden soll, kann man flexibel agieren.

Viele denken, dass der beste Zeitpunkt für den Einbau einer neuen Außentür die warme Zeit des Jahres- also Frühling oder Sommer ist. Grundsätzlich ist diese Überlegung natürlich vollkommen richtig, doch in diesem Zeitraum sind eben auch die meisten Firmen sehr beschäftigt und die Wartezeiten dementsprechend lang.

Deshalb lohnt es sich durchaus, die Arbeiten in den Herbst zu verlegen, da in dieser Zeit Handwerkertermine wesentlich einfacher zu bekommen sind. Außerdem können wir als erfahrene Fensterbauer unseren Kunden versichern, dass der Tausch durch qualifizierte Profis innerhalb kürzester Zeit erledigt wird und so weder das übermäßige Eindringen von Kälte noch von Verschmutzungen zu befürchten ist. 

Wann sollte die Außentür unbedingt getauscht werden?

Der häufigste und gleichzeitig wichtigste Grund für den Austausch einer Eingangstür ist die fehlende oder verminderte Sicherheit. Beschädigungen wie Risse oder gar offensichtliche Brüche aber auch das Auftreten von Fäulnis beeinträchtigen die Stabilität und stellen dadurch eine regelrechte Einladung für Einbrecher dar. 

Weiters führen Beschädigungen an der Tür auch zu geringerer Wärmedämmung und schlechterem Schallschutz. Dies bedeutet zwar nicht unbedingt unmittelbarer Gefahr, beeinflusst aber durch auftretende Zugluft oder auch das Eintreten von Wasser das Raumklima negativ. Außerdem kommt es vor allem in der kalten Jahreszeit zu teils massivem Wärmeverlust und einem daraus resultierenden Anstieg der Energiekosten. 

Weitere Gründe für eine neue Eingangstür 

Manchmal kommt einfach der Tag, an dem man sich an seiner zuverlässigen, aber trotzdem in die Jahre gekommenen Außentür satt gesehen hat und den Wunsch nach etwas Neuem verspürt. 

Was vor einigen Jahren noch modern und zeitgemäß war, wirkt heute vielleicht altmodisch und unattraktiv. Unterschiedlichste Gestaltungsmöglichkeiten hinsichtlich Farbe, Form und Stil oder auch Zusatzausstattungen wie ausgefallene Türgriffe sorgen für einen individuellen Look.  

Auch die Möglichkeiten bei der technischen Ausstattung sind heutzutage wesentlich vielfältiger und können die Bedienung der Eingangstür aber auch die Sicherheit- wie etwa durch Überwachungskameras oder Fingerabdrucksensoren- erheblich verbessern. 

In jedem Fall lohnt sich im Vorfeld eines Austauschs ein umfassendes Beratungsgespräch bei Ihrem Experten für Türen und Fenster. 

Fenster Konfigurator

Konfigurieren Sie Ihr Fenster
ganz bequem online.

KONFIGURIEREN